Anwendung wird geladen..

MEIN PROFIL

Exzellentes Wissen über JAVA gesteuerte, dreistufige E-Commerce Anwendungen und SQL/UNIX Datenbanken.

Effektives Projektmanagement und die Fähigkeit, ein internationales Team bei der Umsetzung von Projekten – auch geschäftskritischen – zu motivieren und zu trainieren.

Umfassendes Verständnis für die Bedürfnisse des E-Commerce: sowohl unternehmerische Erwartungen als auch Kundenbedürfnisse.

BERUFLICHE
STATIONEN

Consultant Internet Applikationen & E-Commerce, 11/2001 bis heute
Selbständig in Spanien, Malaga – Als technischer Berater für lastminute.com S.L. Spain und lastminute.com GmbH Deutschland unterstütze ich deren Entwicklungen und löse geschäftskritische Abläufe von extern. Ergänzend vertiefe ich mein Wissen über Java Servlet Programmierung und nutze meine Freizeit für den Ausbau meiner Spanisch-Kenntnisse.

Head of Technology & Production, 10/1999 bis 10/2001
lastminute.com GmbH München & lastminute.com plc, London – Als Leiter der Abteilung verantwortete ich die stete Weiterentwicklung und Verbesserung des Internetauftritts in Deutschland. Ich programmierte server-site JAVA Module und DHTML Vorlagen. Ich unterrichtete meine Mitarbeiter in der Anwendung der UNIX Entwicklungsumgebung, in Programmierung und Design. Unter meiner Führung betreuten zwei System-Administratoren das lokale Microsoft W2K und NT Server-Netzwerk und deckten den internen Customer-Support ab. Weitere Aufgaben: Recherche über und Verhandlung mit Geschäftspartner/n im elektronischen Dienstleistungs-Bereich und interne Schulungen und Seminare für Kollegen. Für die schnelle Lösung internationaler Projekte wurde ich zeitweise fest in London angestellt. Ich unterstand den deutschen Geschäftsführern, die ich jederzeit mit technischem Know-how und unternehmerischem Denken unterstützte.

Internet Spezialist Europa, 1/1999 bis 9/1999
Intuit Deutschland GmbH & Intuit Inc., Ismaning & San Diego, CA – Innerhalb des internationalen Teams betreute ich das europäische Front End und war in jeder Weise verantwortlich für die Website. Ich programmierte DHTML- Seiten mit ASP, DCG, CFM und Jscript. Für globale Projekte wurde ich in Intuits Hauptsitz in Pablo Alto und San Diego, USA, eingesetzt. Ich entwickelte Maßnahmen für die Pflege und Performance-Verbesserung des Systems. Ich leitete und analysierte Usability Tests und führte signifikante Änderungen des Systems ein. Ich unterstand dem CTO Europa und dem Direktor des International Departments in Pablo Alto.

Manager Corporate Image & Neue Medien, 9/1994 bis 12/1998
AMS Electronic Gruppe, München – Hier verantwortete ich das europaweite Corporate Image der Gruppe, erstellte digitale Printmedien und war für den Ablauf der Druckherstellung innerhalb der Tochterunternehmen zuständig. Weitere Aufgaben: Evaluierung neuer Media-Werkzeuge für das Marketing. Steuerung externer Mitarbeiter und Koordinierung der Zusammenarbeit zwischen den Niederlassungen in England, Frankreich und den USA. Ich berichtete an den CEO der Muttergesellschaft.

Projektmanager Bitstream & Linotype Schriften, 9/1992 bis 8/1994
AMS Computech, München – Meine Tätigkeit umfasste die Entwicklung und Beratung des Hausschriften-Lizenzprogramms sowie die Vorbereitung der Firmensignets und Symbole für die spätere Umsetzung als Schriftsatz. Weitere Aufgaben: Intensive Kundenbetreuung bei der Vorführung technischer Möglichkeiten der Schriftsätze, Unterstellt war ich dem Vertriebsleiter.

Entwickler Schriften-Cartridges & Druckertreiber, 7/1990 bis 8/1992
AMS Computech GmbH, München – Präsentationen der Umsetzungsmöglichkeiten beim Kunden. Entwicklung und Erstellung von der Cartridges für HP und Kyocera Laserdrucker auf einem DOS basierenden System. Entwicklung und Qualitätskontrolle von Druckertreibern für DOS und Windows mit Hilfe eines C+ Compilers.

Produktspezialist Bürosystem 5800, 11/1989 bis 6/1990
Siemens AG, München – Unterstützung der Wartungsmitarbeiter bei ihren technischen Problemen vor Ort. Interner Berater für tiefgehende Fragen der System-Hardware und jeder Art der Anwendungssoftware. Entwickler auf MESA Betriebssystemen in der XEROX ViewPoint und UNIX Umgebung.

Entwickler Symbole und Firmenlogos, 3/1988 bis 10/1989
Siemens AG, München – Eigenverantwortlicher Entwurf und Umsetzung von Symbolen und Firmensignets sowie kompletter Schriftzüge auf UNIX-ähnlichen Betriebssystemen.

Technische Außendienst Bürosystem 5800, 11/1986 bis 2/1988
Siemens AG, München – Reparatur und eigenständige Wartung der Bürosysteme bei externen Kunden und Betreuung bei Fragen zur Anwendungssoftware.

KENNTNISSE

JAVA 1.2, EJB, J2EE, Sun-OS Solaris, UNIX
Teils guter, teils ausgezeichneter Wissensstand, alles seit zwei Jahren praktiziert

DHTML, 4.0 ASP, JavaScript 1.2, SQL
Exzellenter Wissensstand, seit drei/fünf Jahren praktiziert

ColdFusion, PHP4, MS Access, VB Script, mySQL
Teils guter, teils ausgezeichneter Wissensstand, zeitweise in Benutzung

Windows NT/2000 Enterprise Server & Workstation, LINUX Workstation
Ausgezeichneter Wissensstand, seit sechs Jahren in Benutzung

Deutsch, English, Spanisch
Exzellente English-Kenntnisse in Wort und Schrift, Spanisch-Grundkenntnisse
 

SEMINARE/
FORTBILDUNGEN

Internet Business Strategien bei Siemens AG, München (Zertifikat)

JAVA for C/C++ Programmers bei QA Courses, Gloucestershire UK (Zertifikat)

ATG-Dynamo für Java Programmierer bei ATG, Frankfurt
(Leveraging ATG Dynamo 4, Personalization Server 4)

UNIX Administration bei Siemens AG, München (Zertifikat)

Spanisch 30 Doppelstunden beim Instituto Cervantes, München (Zertifikat)
 

AUSBILDUNGEN

Informationselektroniker bei Siemens AG, München (Zeugnis)

Nachrichtengerätemechaniker bei Siemens AG, München (Zeugnis)

Qualifizierter Hauptschulabschluss in München (Zeugnis)
 

   
 

Hinter diesen Links befinden sich gescannte Version der jeweiligen Dokumente.
Drucken Sie diese bei Bedarf aus.
 

Zertifikate Internet Business Strategien ansehen.
  JAVA for C/C++ Programmers ansehen.
  UNIX Administration ansehen.
Prüfungen Informationselektroniker IHK ansehen.
  Berufsschulabschluss ansehen.
  Schulabschluss ansehen.
Beurteilungen AMS ELECTRONIC ansehen.
  AMS COMPUTECH ansehen. Seite zwei ansehen.
  Informationselektroniker ansehen.
  Nachrichtengerätemechaniker ansehen.
  Ausbildungszeugnis ansehen.
Kontakt
aufnehmen

Postanschrift

Christian Reithmaier
Zieblandstr. 13
80799 München
 

Mobil

0179/743 80 20
 

E-Mail

creithmaier@crispynet.de
 

lastminute.com


10/1999 bis 10/2001

Das englische eCommerce Unternehmen aus der Touristik- und Last-Minute Reisebranche ist derzeit die Nummer 1° in Europas Online Reisemarkt. Neben Reisen, Flügen und Hotels werden auch Tickets und Geschenke angeboten.

Was war mein Beitrag?
Gestaltung. Programmierung. Beratung. Internationalisierung. Designvorschläge wurden von mir ausgearbeitet. Ich habe die Programmierung einzelner Java Tools und des Frontend übernommen, habe Zulieferer recherchiert und qualifiziert, habe deren technische Anbindung umgesetzt und das Web-Portal für die internationale, multilinguale Nutzbarkeit umgebaut.

Welche Techniken und
Systeme wurden verwendet?

Java als Beans für den J2EE Server; rationale Datenbanken und Anbindungen an externe Datenzulieferer; unter anderem wurden SUN Solaris u. Linux eingesetzt; JavaScript wurde am Frontend für die dynamische Gestaltung von Suchfenstern verwendet.

Intuit Deutschland


Intuit.de & Intuit.co.uk, 1999

Intuit ist der amerikanische Finanz-Dienstleister mit weltweiter Präsenz. Markennamen wie Quicken, QuickBooks und QuickSteuer sind auch in Deutschland ein Begriff.

Was war mein Beitrag?
Gestaltung. Programmierung. Usability Tests. Internationalisierung der Websites Intuit.de, Quicken.de, Quickbooks.de. Umsetzung der Websites für die Versionen .CO.UK. Ausarbeitung einheitlicher Designs unter Abstimmung mit dem US Headquater. Umsetzung in diversen Programmiersprachen.

Welche Techniken und
Systeme wurden verwendet?

Für Intuit.de & .co.uk wurde von mir verwendet: ASP; reine SUN Solaris Umgebung mit ChiliSoft's ASP Parser; JavaScript wurde am Frontend für die dynamische Gestaltung der Menüs eingesetzt, PhotoShop und Fireworks für die Grafik.

    Projekt Quicken ansehen.
Projekt QuickBooks.de ansehen.
Intuit Quicken


Quicken.de & Quicken.co.uk, 1999

Quicken2000, das Web Portal, gibt anhand von Touren einen Eindruck der neuen Features. Es hilft den Kunden mit Online Support und hält Downloads für alle Versionen bereit.

Was war mein Beitrag?
Gestaltung. Programmierung. Grafiken. Internationalisierung der Website für die Version .CO.UK. Ausarbeitung einheitlicher Designs unter Abstimmung mit dem US Headquater. Umsetzung in diversen Programmiersprachen.

Welche Techniken und
Systeme wurden verwendet?

Für Quicken.de wurde von mir verwendet: ASP, bzw. CFM; rationale Datenbanken; reine SUN Solaris Umgebung mit ChiliSoft's ASP Parser; JavaScript wurde am Frontend für die dynamische Gestaltung der Menüs eingesetzt, PhotoShop und Fireworks für die Grafik.

    Projekt Intuit Homepage ansehen.
Projekt QuickBooks.de ansehen.
Intuit Quickbooks.de


Quickbooks.de, 1999

Quickbooks.de, das Portal von Intuit für den deutschsprachigen Mittelstand. Neben Produktinfos, Support und downloads gibt es einen Newsfeed von Markt und Mittelstand.

Was war mein Beitrag?
Gestaltung. Programmierung. Beratung. Internationalisierung der Websites Intuit.de, Quicken.de, Quickbooks.de. Umsetzung der Websites für die Versionen .CO.UK. Ausarbeitung einheitlicher Designs unter Abstimmung mit dem US Headquater. Umsetzung in diversen Programmiersprachen.

Welche Techniken und
Systeme wurden verwendet?

Für Quickbooks.de & .co.uk wurde von mir verwendet: DCG (Intuit eigene Progr.-Sprache); rationale Datenbanken; reine SUN Solaris Umgebung; PhotoShop und Fireworks für die Grafik.

    Projekt Intuit Homepage ansehen.
Projekt Quicken ansehen.
Extracto


Web-Applikation, 2001/2002

"Extracto de costas viaje" ist eine rein auf Java Servlets basierende Reisekosten-Applikation. Sie arbeitet mit Multi-Currency, freier Kontenwahl und einen externen Währungsfeeder.

Was war mein Beitrag?
Idee. Gestaltung. Programmierung mit Java Servlets. Selbstständige Anpassung der Performance, je nach Userzahl. So werden die Refresh Zeiten für die Eingabemasken nach Auslastung dynamisch verändert.

Welche Techniken und
Systeme wurden verwendet?

Java Servlets und JSP;eine rationale Datenbank; auf W2K mit iPlanet Enterprise Server 6; der Frontend enthält rein HTML für 100% Kompatibilität, PhotoShop und Fireworks für die grafische Gestaltung.